Mitmachen

Verschiedene Chöre und Ensembles tragen die Kirchenmusik an St. Andreas durch das Kirchenjahr. Ziele, Literatur, Probenrhythmus und musikalische Voraussetzungen unterscheiden sich – allen gemeinsam ist jedoch die Freude am gemeinsamen Tun.  

Interessierte Sängerinnen und Sänger, die dauerhaft oder auch nur zeitweise mitmachen möchten, sind dabei jederzeit willkommen.

Chor St. Andreas / St. Ursula

Der Chor hat sich seit seiner Gründung im Jahre 1985 ein breites Repertoire erarbeitet. Sein Hauptschwerpunkt liegt in der a-cappella-Literatur der Renaissance und des Barock, allerdings sind auch Klassik (Mozart’sche Messen), Romantik (Saint-Saëns Weihnachtsoratorium) und gemäßigte Moderne vertreten. Etwa 30 Sängerinnen und Sänger zwischen 30 und 70 Jahren singen in unserem Chor. Bei ca. 10 Auftritten pro Jahr in den Liturgien von Sankt Andreas und der benachbarten Kirche St. Ursula sowie in Konzerten im Sommer und zum Advent ist der Chor zu hören.

Das Repertoire der kommenden Monate umfasst Werke von André Campra, Michael Haydn, Gabriel Fauré und weiteren Komponisten.

Der Chor St. Andreas/St. Ursula ist stets offen für interessierte Sängerinnen und Sänger. Die Proben finden jeweils montags 19.30 – 21.15 Uhr statt. Sollten Sie Interesse haben, schauen Sie gerne einmal vorbei! Wir bitten dazu um eine kurze Anmeldung bei Chorleiter Christoph Kuhlmann (Tel. 0221-340 86 221 oder KantorKuhlmann2(at)t-online.de)

Vokalensemble St. Andreas

Dieses Ensemble von ca. 30 Sängerinnen und Sängern mit Chorerfahrung trifft sich zu jeweils zwei ca. dreimonatigen Probenphasen im Jahr mit einer anschließenden Aufführung in Konzert oder Gottesdienst. Dabei liegt das Augenmerk auf eher selten zu hörenden Werken des Repertoires wie Reinhard Keisers Markuspassion, der Messe von André Campra oder den Kantaten Mendelssohns. Im Oktober 2015 erschien eine CD mit Werken der englischen Chormusik, die der Chor anlässlich des Jubiläums “800 Jahre Dominikanerorden” aufgenommen hat: die ‘Missa in honorem Sancti Dominici’ von Edmund Rubbra sowie Chormusik der Renaissance von Byrd, Tye, Gibbons, Purcell.

Das nächste Projekt beginnt Ende August 2021 mit dem ‚Te Deum‘ von Marc-Antoine Charpentier sowie dem ‚Utrechter Jubilate‘ Georg Friedrich Händels für ein Konzert im Rahmen der Albertus-Magnus-Festwoche am 20. November 2021. Sollten Sie Interesse haben, so nehmen Sie gerne Kontakt mit Chorleiter Christoph Kuhlmann unter Tel. 0221-340 86 221 oder KantorKuhlmann2[at]t-online.de auf.