…und plötzlich wurde Singen die gefährlichste Sache der Welt…

Gar nicht so einfach, als Chor weiter dran zu bleiben! Der Chor St.Andreas/St.Ursula macht das Beste draus: während des ersten und zweiten. Lockdowns durch die Corona-Pandemie war die Video-Plattform ‘Zoom’ die einzige Möglichkeit, die Chorarbeit aufrechtzuerhalten.

Dabei sitzt jeder an seinem Computer und singt mit – der Chor entsteht dann quasi nur im Netz und mit den auf dem Bildschirm zu sehenden kleinen Foto-Kacheln. Ein Bild der Vereinzelung des Individuums in modernen Zeiten? Vielleicht. In jedem Fall war es die Möglichkeit, das Repertoire zu pflegen und die einigen wenigen Auftritte in Gottesdiensten in den vergangenen Monaten vorzubereiten.

Trotzdem: richtig zusammen singen, die anderen Sängerinnen und Sänger zu hören, den Chorklang zu genießen, Gemeinschaft zu erleben – das macht ja eigentlich Chorsingen aus.

Wir freuen uns, dass dies nun wieder möglich ist und starten am 28. August 2021 mit einem Proben-Tag in die zweite Jahreshälfte.